Seit 25 Jahren spezialisiert auf die Oberflächenveredelung

Aufgabe und Ziel des WSC

Die Betreiber von Kaltwalzwerken in der Metallindustrie (Stahl, Aluminium, Kupfer, Messing...) stellen besondere Anforderungen an die Oberflächen der eingesetzten Walzen. Ziel ist eine lange Einsatzzeit bei konstanter Qualität und der damit verbundenen hohen Produktivität. Neben den klassischen mechanischen Produktkennwerten wie Festigkeit und Zähigkeit muss bei der Weiterverarbeitung der gewalzten Bleche unter anderem auch die Tiefziehfähigkeit und die Lackierbarkeit gewährleistet werden. Aufgrund des direkten Kontaktes zwischen Walze und Walzgut kommt der Walzenoberfläche und der damit verbundenen “prägenden” Eigenschaft eine besondere Bedeutung zu. So wird durch das Texturieren die Walzenoberfläche optimiert und beim anschließenden Hartverchromen “eingefroren”. Durch diesen Prozess erzielen wir eine optimale Haltbarkeit und die daraus resultierende hohe Standzeit im Walzgerüst.

Im Jahr 1989 wurde das heutige Walzen-Service-Center gegründet. Ein Joint Venture, zu je 50%, zwischen der ThyssenKrupp Steel Europe AG und der Court Holdings Ltd., Canada, begann mit einer Laser-Texturier-Anlage und einer Hartverchromungsanlage in Oberhausen.
In diesen nun mehr als 25 Jahren wurden die Prozessabläufe und Qualitätsstandards ständig optimiert und die Laser-Texturierung durch die Elektro-Discharge-Texturierung ersetzt. Im Bereich der Hartverchromung kam neben dem Gründungsstandort Oberhausen ein zweiter Standort in Dortmund dazu.

Durch die Aktualisierung unserer technischen Anlagen, verbunden mit dem erworbenen Know-How, werden wir uns auch in Zukunft den wachsenden Kundenwünschen anpassen.



Hallenansicht